Sortieren nach:
Hersteller
Verfügbarkeit
Filtern

Auflegevibratoren – Das gewisse Etwas für den Sex (nicht nur) im Bett

Klassische Vibratoren bekommen Konkurrenz. Auflegevibratoren sind nämlich voll im Trend und erobern immer mehr deutsche Schlafzimmer und damit das Herz der Frau. Stimulation für die Klitoris sollen sie bieten. Da haben die kleinen Auflege-Toys für den Sex zu Hause und unterwegs einiges drauf. Es lohnt also, einen genaueren Blick auf die raffinierten Womanizer zu werfen.

Was macht einen guten Auflegevibrator aus?

Auflegevibratoren machen Spaß. Darin sind sich alle einig. Doch inzwischen ist das Angebot an Vibratoren riesig und manche Modelle machen eben mehr Spaß als andere. Lust auf den Punkt, das bringt ein guter Auflegevibrator. Die gibt es zum Beispiel von Lelo, Fun Factory und Co. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen hochwertigen Auflegevibrator finden, der Ihren Ansprüchen an gutem Sex auch genügt. Achten Sie beim Kauf der Vibratoren auf folgende Punkte:

  • Intensität der Stimulation
  • Auswahl an Programmen für die Stimulation
  • Design
  • Energiequelle
  • Material
  • Wasserdichtigkeit
  • Lautstärke

1. Stimulation – Klein, aber fein

Auflegevibratoren sind zwar klein, können aber über einen sehr kräftigen Motor verfügen, der Sie zielgerichtet zum Orgasmus katapultiert. Gute Toys vibrieren intensiv und heizen den Sex allein oder zu zweit an. Einige Modelle haben in der Spitze richtig viel Power und bringen Ihre Lust so auf den Punkt.

2. Mehr Programme, mehr Abwechslung, mehr Spaß

Abwechslung ist für eine intensive Stimulation der Klitoris Trumpf. Immer wieder neue Reize führen viel eher zum Orgasmus als ein Vibrator, der nur wenige oder gar nur ein Vibrationsprogramm hat. Es sind also nicht nur die Intensität und der Touch, die aus dem Vibrator einen echten Womanizer machen, den auch Paare lieben.

3. Schönes Designs für Ihren Vibe

Das Auge isst mit – das ist auch bei Auflegevibratoren so. Elegant und harmonisch muss das Design der Vibratoren sein, aber auch funktionell. Die vibrierenden Elemente sollten die sensiblen Punkte gut erreichen können und so viel Auflagefläche bieten, dass sie die Stimulation gut auf den Körper übertragen können. Wer die Intensität auf den Punkt liebt, sollte auf einen Auflegevibrator mit Reizspitze zurückgreifen. Also wie Sie sehen, die Form des Sextoys spielt selbst beim Auflege-Vibrator eine nicht unerhebliche Rolle.

4. Energiequelle

Nichts ist bei der Anwendung von Vibratoren lästiger als ein Kabel. Im Idealfall hat der Auflegevibrator also Akkus, die dann auch eine ganze Weile beim Sex allein oder zu zweit durchhalten. Noch unschöner als ein Kabel ist es nämlich, wenn dem kleinen Womanizer mittendrin die Puste ausgeht. Paare können zwar ohne weitermachen, allein ist der Spaß dann aber vorbei.

5. Materialien

Silikon und ABS sind die Materialien der Wahl für diese Vibratoren. Diese Kunststoffe riechen nicht und sind absolut ungiftig, lassen sich aber für kreative Designs beliebig formen und färben. Silikon bietet zudem noch eine angenehm weiche, gut gleitende Oberfläche. Schon mit wenig Gleitmittel flutscht der Auflegevibrator perfekt. Silikon kann aber Fusseln anziehen. Wenn Sie die kleinen Toys also in die Handtasche stecken, sollten Sie sie in einem fusselfreien Beutel verstauen. ABS ist sehr stabil, sollte aber nicht zu starken Belastungen ausgesetzt werden, da es sonst bricht. Ansonsten ist ABS sehr robust und pflegeleicht.

6. Wasserdicht für nassen Spaß

Wasser ist für viele Fans von Toys beim Sex besonders reizvoll. Achten Sie also schon beim Kauf darauf, dass der Auflegevibrator wasserdicht oder zumindest wasserfest ist. Ist ein Vibrator als wasserdicht deklariert, darf er getaucht werden und damit auch in die Wanne. Wasserfest bedeutet lediglich, dass er nass werden und man damit mit unter die Dusche darf. Meist sind die Designs dann schon so angelegt, dass Wasser nicht in den Auflegevibrator eindringen kann, indem sie aus einer Verbindung von ABS und Silikon hergestellt werden.

7. Lautstärke

Wer das Surren der Vibration des Auflegevibrators in der gut hörbaren Lautstärke mag, kann diesen Punkt ignorieren. Für alle anderen gilt: leise wie eine summende Hummel sollte der Auflegevibrator sein. Mehr Lautstärke stört in der Regel. Dann können Sie sich beim Sex mit solchen kleinen Toys auf das Wesentliche konzentrieren: die Stimulation der Klitoris und anderer sensibler Bereiche um die Vagina einer Frau. Sowohl Vibratoren von Lelo, als auch von Fun Factory bekommen volle Punkte, wenn es um den Flüsterton bei der Lautstärke geht.

Auflegevibratoren von Lelo, Fun Factory und Co. – Test the Best

Natürlich werden auch Auflegevibratoren heute kritischen Tests unterzogen. Eins dürfen wir vorneweg verraten: Markenvibratoren wie Lelo und Fun Factory haben die Nase vorn. Der Womanizer Pro, Auflegevibratoren von Lelo und der We Vibe Touch führen das Feld für guten Sex an und heimsen Punkte nicht nur für eine unkomplizierte Anwendung und stimulierende Intensität ein.

Die Stimulation dieser Vibratoren ist auf den Punkt und sehr intensiv. Die Toys haben eine weiche Oberfläche aus Silikon und eignen sich sowohl für heißen Solo Sex, als auch für Paare. Mit etwas Gleitgel flutschen sie beim Sex außerdem hervorragend.

Ein elegantes, modernes Design verbindet sich bei der Auswahl dieser Modelle mit einer echten Flüstervibration, zahlreichen Stimulationsprogrammen und unzähligen Einsatzvarianten. Sie sind also leise, glänzen mit hoher Intensität und bieten in der Anwendung beim Sex meist höchsten Komfort.

So benutzen Sie Auflegevibratoren

Während klassische Vibratoren mit etwas Gleitgel in den Körper eingeführt werden können, bleiben die Auflegevibratoren auch beim Sex draußen. Dieses Sexspielzeug widmet sich ganz der Stimulation der Klitoris. Dafür werden diese Vibratoren direkt auf die Klitoris aufgelegt oder Sie massieren sanft mit der weichen Spitze, über die viele Modelle verfügen, über den Bereich um die Klitoris und über die Klitoris selbst.

Schon mit dem ersten sanften Touch verbreiten diese Vibratoren ein angenehmes Lustgefühl. Besonders fein: Einige Vibratoren verfügen sogar über eine Fernbedienung. Dann können Sie Ihre Lust ganz in die Hände Ihres Partners geben. So bereichern Auflegevibratoren den Sex für Paare um eine reizvolle Nuance, die meist auch gemeinsam mit den kleinen Vibratoren spielen wollen.

Durch ihre geringe Größe und das moderne Design passen Auflegevibratoren in die kleinste Handtasche. Sie können Ihre Lustmomente also auch leise unterwegs genießen oder den kleinen Vibrator in frivole Spiele mit einbeziehen. Welche Anwendung Sie für noch mehr Fun wählen, bleibt ganz Ihnen überlassen.

Welches Gleitgel Sie für diese Vibratoren verwenden können, hängt wesentlich vom Material ab. Meist bestehen hochwertige Modelle heute aus Silikon. Daher können Sie sowohl Öle, als auch wasserbasierte Gleitgele verwenden. Bei silikonbasierten Ölen reicht meist eine Anwendung, um das gute Stück zu ruinieren. Verzichten Sie deshalb auf den Einsatz dieser Gleitmittel.

Also werfen Sie sich in Ihre liebsten Dessous, schnappen Sie sich Ihren Auflegevibrator und lassen Sie den Vibe leise und genussvoll über Ihre sensibelsten Punkte kreisen. So beschert Ihnen der Womanizer Genuss pur und räumt auch bei Ihnen 100 Punkte ab!

Nach oben