Sortieren nach:
Hersteller
Verfügbarkeit
Filtern

Massageöl im Online-Shop von Zugeschnürt

Bei der Massage benötigt man meist ein Gleitmittel, um angenehm die Bewegungen beim Massieren über den Körper gleiten zu lassen. Nützt sehr gut vor allem bei behaarten, trockenen und vom Baden feuchten Hautgebieten.

Als Grundlagen kann man verschiedene Bestandteile einfügen, meist Mineralöle wie Paraffine oder natürliche fette Öle aus Pflanzen oder ähnlichem. Beides eignet sich gleich gut.

Paraffine allerdings bleiben länger auf der Haut und sind haltbarer. Pflanzenöle ziehen sehr schnell ein, allerdings sind sie weniger lange haltbar, da es natürliche Fette sind. Dabei erfreut sich Massageöl nicht nur in den Bereichen Sport, Gesundheit, Kosmetik, Körperpflege und Wellness äußerster Beliebtheit, da sie der Haut ein tolles Gefühl verleihen. Auch im Bereich der Erotik hat das Körperöl so einiges zu bieten und kann dabei wie der Tropfen auf dem heißen Stein, zu einer ungewohnt hohen Qualität des Vorspiels beitragen.

Eigenschaften der Öle:

  • Soja- und Mandelöl gelten als sehr sensitiv
  • Sonnenblumenöl ist eine günstige Variante
  • Sesamöl wird meist bei der Ayurvedamassage verwendet
  • Traubenkern- und Kokosöl sind sehr fest
  • Jojobaöl ist eher ein Wachs
  • Aprikosenöl überzeugt durch seinen intensiven Duft

Hinzugefügt zu den Grundlagen werden meist noch Duftstoffe, wie ätherische Öle, Parfüme, Extrakte oder andere öllösliche Stoffe. Das ist der Vorteil, dass man das fertige Massageöl in ganz vielen Duftrichtungen erhält, je nach Geschmack des Anwenders.

Beliebt sind im Wellnessbereich die Aroma-Massagen. Individuell werden zu dem Basisöl Aromen beigemischt, meist in einer Konzentration von 1-3% des Duftstoffes im Öl. Bei guter Hautverträglichkeit kann diese auch höher sein.

Aroma-Massageöle können nicht nur bei speziellen Duftmassagen verwendet werden, sondern auch in vielen Bereichen zur Aromatherapie. Zwar sind die Wirkweisen einiger Düfte und Aromen nicht wissenschaftlich belegt, aber sie haben sich dennoch bei den Naturheilverfahren bewährt. Uralte Überlieferungen und Erfahrungen zeigen – es wirkt - .

Hier ein paar Beispiele:

  • Jasminöl -> Duft
  • Lavendelöl -> duftend, schlaffördernd und entzündungshemmend
  • Mandarinenöl -> muskelentspannend, anregend
  • Melissenöl -> beruhigend, erfrischend
  • Rosenöl -> duftend, gegen akute und chronische Bronchitis, hautpflegend

Diese Liste könnte ich endlos fortsetzen, mit exotischen Ölen uvm. jedem Aroma werden andere heilende Eigenschaften nachgesagt.

Es gibt auch ganz spezielle Öle, die nur bei speziellen Physiotherapie-Massagen verwendet werden, um einen bestimmten Zweck zu erfüllen (Rückenmassagen mit Johanniskrautöl).

Sonnenblumenöl soll auch Neugeborenen helfen bei der Gewichtszunahme, wird also gern bei Babymassagen benutzt.

Einsatzgebiete:

Erotische Partnermassagen:

Gerne werden die Massageöle auch bei erotischen Partnermassagen eingesetzt. Da gibt es auch unendlich viele Varianten.

Spezielle Erotik-Öle mit Geschmack und Wärmefunktion (Atemabhängig), sind dann meist auf natürlicher Basis. Sie können im Intimbereich ebenso verwendet werden, wie auf dem Rest des Körpers, eignen sich auch zum Ablecken und sind auch nicht gefährlich für Latex-Kondome.

Andere Aromaöle sind eher nichts für den Intimbereich, da sie Hautreizungen hervorrufen können und auch das Latex in den Kondomen angreifen. Unbedingt die Herstellerhinweise beachten!

Klassische Massage (Physiotherapie):

Gibt es als Ganz- und Teilkörpermassage, soll Muskeln lockern und entspannen, durchblutungsfördernd.

Mechanische Beeinflussung der Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnen, Ziehen oder Drücken. Hat nicht nur Einfluss auf den Körper, sondern auch auf die Psyche.

Verschiedene andere Techniken (direkt)

Abreibung, Ayurveda, Bürsten, Esalen, Lomi Lomi Nui, Lymphdrainage, Rhythmisch, Shiatsu, Thai, Tuina, Unterwasserdruckstrahl, Watsu

Reflektorische Massage:

Akupressur, Akupunkt, Bindegewebsmassage, Colon, Periost, Reflexzonen, Schröpfkopf, Schlüsselzonen, Thai, Tuina, Watsu

Energetische Behandlungen (Wellness):

Akupunkt, Hot Stone, Klangmassage, Ayurveda, Ito

Erotische Massagen:

Tantra, Tao, Nuru, Prostata


Bei all den oben genannten Massagearten kann man wunderbar die Massageöle einsetzen und für kurze Zeit in eine andere Welt abtauchen und einfach mal ‚5 gerade sein lassen‘.

Ob man sich professionell massieren lässt oder zuhause in den eigenen 4 Wänden, ein Hilfsmittel, welches nicht fehlen darf ist ein gutes Massageöl.

Tipp: Achten sie immer auf die Bestandteile und Inhaltsstoffe, damit keine Allergien oder Unverträglichkeiten entstehen. Nur dann können sie eine ausgiebige Massage mit gutem Hautgefühl und Wohlempfinden, umrahmt mit einem intensiven Duft, in vollen Zügen genießen. Freuen sie sich nach der gelungenen Massage auf ein glattes und gepflegtes Hautgefühl und gute Laune.

Stellen Sie uns auf die Probe, bei zugeschnuert-shop.de können Sie hochwertige, wohlduftende Massageöle und anderes Zubehör zu günstigen Preisen kaufen. Schauen Sie sich in unserem Warenangebot um, Sie werden begeistert sein.

Nach oben