Die verschiedenen Shapestärken

 

Aufgrund verschieden fester Stoffe hat Shapewear ganz unterschiedliche Stärken und damit auch verschiedene Shapeeffekte. Wir haben diese Stärken in unserem Shop in ein System von 1 für ganz leicht bis 4 für sehr stark eingeteilt, um Ihnen einen besseren Überblick zu verschaffen.

 

Stufe 1 ist eine leichte Shapingform, die aufgrund des dünnen Materials gut unter leichter Kleidung zu tragen ist. Diese Stärke sorgt für einen gleichmäßig geformten Körper und ist nicht darauf ausgelegt, Konfektionsgrößen kleiner wirken zu lassen. Shapingstufe 1 bietet z.B. die May Nueva Serie und Pure Sensation von Triumph.

 

Stufe 2 formt den Körper schon ein wenig stärker, ist allerdings genauso wenig wie Stufe 1 für ein intensives Shaping geeignet, sondern auch eher für eine gleichmäßige Silhouette. Der Stoff ist zwar noch sehr dünn, allerdings enger gewebt, dadurch wirkt die Shapewear gleich ein wenig straffer. Die Shapewearkleidung von Magic Body Fashion zählt zu dieser Stärke.

 

Stufe 3 ist ein Shaping mit schlankmachendem Effekt. Der Unterschied zu Stufe 4 liegt darin, dass die Stoffe ein klein wenig elastischer sind und dadurch auch etwas mehr nachgeben als die stärkste Shapingstufe. Beispiele hier sind die Pure Shaper von Triumph sowie die gesamt Kollektion von Yummie Tummie.

 

Stufe 4 hat den höchsten Shapingeffekt  und kann problemlos 2 Konfektionsgrößen wegschummeln. Natürlich ist hier der Stoff auch dicker und dadurch empfehlen wir diese Shapingstärke nicht bei Seide, Leinen oder ähnlich dünnen Stoffen. Doch auch hier sind die Bündchen entweder mit Lasercut oder geklebt, sodass nichts aufträgt. Als Beispiel gilt es hier, die Esbelt Ipanema Corsage und die Shapehose von Aubade zu nennen. Diese Stoffe sind durchaus in der Lage, eine 42er-Hüfte herunter auf Kleidergröße 38 zu formen. 

 

Aber ganz egal, welche Shapingstufe Sie letztendlich wählen, bei allen ist Komfort und Bequemlichkeit garantiert.

Nach oben