Grafik Designer ohne Pinsel und Farbtopf

Nur wenige Berufe sind so künstlerisch beeinflusst wie der von einem Grafik Designer. Mit ästhetischem Blick sorgt er für eine bildlich ansprechende Darstellung. Form, Farbe, Motive und attraktive, visuelle Anordnungen sind genau sein Ding. Er lässt selbst die trübsten Dinge hell und schön erstrahlen oder umgedreht. Hilfreich sind dabei diverse Grafik Programme und natürlich viel Fantasie, die in nur wenigen Jobs gefordert wird.

Der Künstler ist aber nicht nur an gestalterischen Aufgaben beteiligt. Auch technisches Verständnis ist in dieser Branche von großem Vorteil und oft sogar ein muss. Denn HTML - Codes und CSS Kenntnisse sind fast schon unumgänglich dieser Berufsgruppe im Onlinesegment. Grafik Designer, die schon länger in dem vielseitigen Business sind, können übrigens sogar im Schlaf Pixelgrößen von Bannern, Teasern und Blogbildern runterbeten. 

Der Bereich Retusche zum Beispiel ist eine untergeordnete Kategorie im Grafik Design. Genauer gesagt ist es ein spezifischer Bereich. Der Retuscheur bearbeitet Ränder, Kanten und bessert unschöne Stellen aus. Im Allgemeinen sorgt ein Grafik Designer für verkaufsfördernde und visuelle geschmackvolle Darstellung von Produkt- und Dienstleistungsbildern und Videos. 

Zurück zum Job

Nach oben