• - Seien Sie achtsam beim Anziehen von Latex-Kleidung
    • - Den begehrten Hochglanz-Effekt erzielen Sie durch Silikon-Öl
    • - Auskleide-Tipp von Latex-Kennern: Am besten geht’s unter der warmen Dusche
    • - Pflegen, waschen und trockenen Sie Ihre Latex-Garderobe direkt nach dem Tragen
    • - Lagern Sie Ihre Latex-Mode einzeln, hängend und lichtgeschützt
  • Latex Pflege

    Latex-Kleidung

    Tipps zum Anziehen und zur Pflege

    Als absolut außergewöhnliches Material, erfordert Latex jedoch auch eine außergewöhnliche Behandlung. Wenn Sie Latex Produkte bei Zugeschnürt bestellen, erhalten Sie diese im Lagerzustand. Das heißt, ein feiner Puder überzieht die Oberfläche und gewährt optimalen Schutz. Wenn die Modelle bei unseren Kunden eintreffen, haben sie noch wenig mit den prachtvoll glänzenden Latex-Outfits gemein. Der Latexkenner weiß: Silikonöl bringt Latex wunderbar zum Strahlen. Es empfiehlt sich, ein hochwertiges Silikonöl zu erwerben, das speziell für Latexkleidung hergestellt wurde. Dieses können Sie auch vor dem Anziehen dünn auf Ihren Körper auftragen, denn Silikonöl fungiert als bewährte Anziehhilfe. Dabei besitzt es hautfreundliche Eigenschaften, die auch in der Kosmetik sehr geschätzt werden. Fetthaltige Lotionen, Cremes oder Öle schädigen dagegen das Latexmaterial. Am besten, Sie benutzen beim Anziehen Baumwoll-Handschuhe, denn lange Fingernägel, Armreifen, Ringe oder ähnliches können das empfindliche Naturmaterial schädigen. Ausziehen können Sie Ihre Latex-Garderobe am besten unter der warmen Dusche. Hier löst sie sich leicht vom Körper und kann direkt abgespült werden.

  • Wie Sie Latex-Fashion auf Hochglanz bringen

    Die feine Talkum-Schutzschicht, die unsere Latex-Kleidung umgibt, können Sie sehr einfach mit einer gängigen Latex-Politur entfernen. Diese sorgt für einen matten Glanz. Wünschen Sie den begehrten Hochglanz-Effekt, dann empfiehlt es sich, das Silikonöl auf ein fusselfreies Microfasertuch, einen Microfaser-Handschuh oder ein Lederschwämmchen aufzutragen und das Latex-Outfit damit einzureiben. Viele Latex-Kenner verwenden für diesen sinnlichen Akt auch einfach die Hand, da die Körperwärme ein besonders gleichmäßiges Einmassieren erlaubt.

  • Die richtige Reinigung und Lagerung Ihrer Latex-Garderobe

    Latex-Modelle sollten nach jedem Tragen vorsichtig und gründlich gewaschen werden. Dies funktioniert hervorragend in der Badewanne oder im Handwaschbecken mit lauwarmen Wasser und einem speziellen Latex Waschmittel, das gut riecht und gleichzeitig desinfiziert. Nachdem Sie das Teil von beiden Seiten gewaschen haben, können Sie es für die Lagerung vorbereiten. Hier empfehlen wir frisches, warmes Wasser mit einem Teelöffel Silikonöl zu vermischen. Anschließend sollten Sie das Latex-Teil mehrmals durch diese Flüssigkeit ziehen. Trocknen können Sie das Kleidungsstück auf einem Bügel oder einem Wäscheständer mit kunststoffummantelten Drähten. Zur Verwahrung empfehlen wir einen trockenen, dunklen Ort – zum Beispiel die Einzelverpackung in einer Plastik-Kleiderhülle.

Bestseller

Nach oben